Dienstag, 20. Oktober 2020

U L T R A C O O L

Nur mehr gaaanz selten möchte mein „fast-Teenie-Mädchen“ benäht werden, doch die Kombi „Oversize & Zottelstoff“ zauberte ihr (was derzeit garnicht selbstverständlich ist) ein breites Grinsen ins Gesicht.

Der OversizedHoodie ist maximal gemütlich - und am liebsten kombiniert Hannah ihn zu Skinny-Jeans und Hipster-Beanie – was meint ihr ULTRACOOL genug???


Und jetzt mal schauen, was sich beim Creadienstag tut?


Dienstag, 6. Oktober 2020

MaFrieda

Ihr werdet 😁 lachen, aber das war ein richtig magischer Moment, als ich – nach 4 Monaten Näh-Quarantäne – passenden Stoff für einen neuen Schnitt aussuchte, mich zur Nähmaschine setzte, das Fußpedal durchdrückte und die Stoffbahnen durch meine Finger gleiten fühlte. Aber ich glaube, jede von euch Näherinnen versteht, was ich damit meine 💗.

Das Ergebnis heißt MAFRIEDA und ist meine erste Bluse in diesem Herbst, die ich heute zu meiner kibadoo-Cargohose vom letzten Jahr kombiniert habe. 

Und weil ichs mag, wenns schnell geht, bin ich ein absoluter Fan der Fake-Manschetten, die sich – je nach Temperatur oder Lust und Laune – ganz unterschiedlich stylen lassen.

Ich wünsch euch einen schönen und vor allem gesunden Herbstbeginn 🙋 und vielleicht sehen wir uns ja beim Creadienstag?



Donnerstag, 28. Mai 2020

Im 18. Jahrhundert ...

... war das Zeigen des Dekolletés ein Muss!

Seitdem hat sich in Sachen Mode viel getan - doch eines hat sich bis heute nicht verändert:

Ein V-Ausschnitt schmeichelt der Trägerin (egal ob großes oder kleines Dekolleté) - und kommt   n i e   aus der Mode.

Da ich mich persönlich mit tiefem Ausschnitt z.B. im Büro nicht so wohl fühle, trage ich dort unter meiner GRETA gerne ein Top, während es daheim auch ohne sein darf. Im ebook sind so viele Ausschnitt-Varianten enthalten, da ist sicher für jeden etwas dabei.

Der lange Rock ist übrigens ein Upcycling-Projekt aus einem alten Kleid, den ich nach dem Qiesy-Schnitt genäht habe, das Top war quasi ein "Abfallprodukt". 

Jetzt bin ich aber neugierig geworden, was für ein Ausschnitt-Typ seid ihr denn so?

Donnerstag, 14. Mai 2020

Darfs ein wenig HIPPIE sein?

Heute mag ich mal nicht an Corona denken, sondern einfach ein wenig positive Energie und gute Laune verbreiten.

Denn so fühle ich mich auch - in meinem neuen Boho-Kleid LILLY im Hippie-Look. 

Da ich kürzlich gelesen habe, dass kleine Frauen in kürzeren Kleidern größer aussehen, habe ich mich für die mittlere Länge (gibt auch eine Maxi-Variante) entschieden - kann nicht schaden, dachte ich mir, bei 163 cm!

Am liebsten kombiniere ich es wie hier mit cooler Lederjacke und Boots, aber ich habs auch schon (alltagstauglich) zur Skinny Jeans getragen.

Das Allerbeste an dem Kleid ist jedoch, dass es so herrlich bequem ist! Deshalb werde ich es auch anziehen, wenn mein Lieblingsitaliener Mitte Mai endlich wieder öffnet, denn egal wieviel Pizza ich dort verdrücken werde, das wird unter diesem Kleid einfach unsichtbar bleiben! 

Donnerstag, 7. Mai 2020

Macht ihr YOGA?


Mich hat es bisher (noch) nicht so richtig „gepackt“. Vielleicht liegt es daran, dass ich aus dem Ballsport komme, nämlich Badminton. Zwei Knie-OPs später (angeborene Fehlstellung) musste ich es schweren Herzens aufgeben. 

Umso dankbarer bin ich, dass ich mittlerweile wieder anderweitig sportlich aktiv sein kann. Denn je älter ich werde, desto bewusster wird mir, wie wichtig ein gesunder Körper für einen gesunden Geist ist. Und einen gesunden Geist können wir in Zeiten wie diesen wohl alle gut gebrauchen :-).

Das ist jetzt aber auch so eine Art YOGA-Gedanke, oder?


Plotterdatei: HAPPY YOGA Schnitt: BasicBlusenshirt

P.S.: Vielleicht sehen wir uns heute ja bei DufürdichamDonnerstag



Donnerstag, 30. April 2020

Wozu eine Kindernähmaschine ...

... fähig ist, seht ihr hier!

Weil mein Nähzimmer inkl. Maschinenpark "Corona-bedingt" unerreichbar ist, ich jedoch unbedingt den neuen Kleiderschnitt CILLIA von kibadoo nähen wollte, fiel mir plötzlich die (leicht verstaubte) Kindernähmaschine im Schrank meiner Tochter ein! 

Zugegeben, es gab Momente, in denen ich kurz vorm Aufgeben war, aber wie heißt es so schön, in der Not frisst der Teufel Fliegen - und so quälte ich mich durch so manche mehrlagige Stoffschichten des Chambray-Jeans (gekauft im Ponyhof), wenn nötig sogar mit Handantrieb!

Meine Freude über das Ergebnis war allerdings so groß, dass ich mich sogar noch über den dazu passenden BUCKET HAT traute. Und so wie die Schutzmaßnahmen-Prognosen hier in Österreich aussehen, wird aus dem letzten Stoffrestchen wohl noch eine Mundnasenmaske dazukommen!?

Wir sehen uns bei DufürdichamDonnerstag?


Montag, 30. März 2020

#StayAtHome

Liebe Samtpfoten,

mein Name ist SIMBA, ich bin 7 Jahre alt und wohne bei Hannah und ihrer Menschenfamilie. Zur Zeit verhalten sie sich alle sehr rätselhaft und nur selten verlässt einer von ihnen für kurze Zeit das Zweibeinernest. 

Gott sei Dank muss ich mir wegen Futterknappheit keine Sorgen machen, erst letzte Woche ist eine Großlieferung gekommen - und auch für mein Klo ist genug Streusand vorhanden. 

Auch ich habe mich der Situation angepasst, verlasse meinen Lieblingssessel im Wohnzimmer nur selten und meide den Kontakt mit Freunden. Letztens hat mir mein Kumpel Graupfote nämlich erzählt, dass anscheinend eine bedrohliche Krankheit umgeht und viele Menschen Angst haben, dass wir Haustiere diese bekommen oder sogar weitergeben können (was natürlich nicht stimmt!).

Selbstverständlich will ich kein Risiko eingehen, schließlich liebe ich meine Menschenfamilie, und wenn ihr das auch tut, dann rate ich euch 


und maunzt das auch bitte an eure vierbeinigen Freunde weiter, damit bald wieder alles gut wird und wir uns in den Nachbargärten wieder gemeinsam die Nacht um die Ohren schlagen können!

Euer SIMBA