Donnerstag, 15. Februar 2018

Auweia ...

... dachte ich nur, als ich den bestellten Strickstoff von afs auspackte! Der Stoff war viel dünner als  ich mir erwartet hatte - und für einen "richtigen" Mantel total ungeeignet :-(.

Doch ich ließ mich nicht abschrecken - und nähte mir trotzdem eine Laina (Gr. 36) draus. Tatsächlich ist es mittlerweile einer meiner am meisten getragenen Cardigans, nicht draußen, aber im Büro oder auch bequem für daheim über kurzen Shirts.

Was haben wir daraus gelernt? Nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, wenn etwas nicht gleich auf Anhieb passt, sondern kreativ an die Sache ran gehen - und manchmal wird man dann auch dafür belohnt, wie ich mit meinem neuen Lieblings-Strickmantel :-).

Das Laina-ebook sieht offene Kantenverarbeitung vor. Da mein Strickstoff doch etwas "ausgefranselt" hat, hab ich ihn mit Wäschegummi umrandet, ein geflochtener Ledergürtel dazu und das passende Beanie - und ich freu mich jetzt schon, ihn im Frühling auch draußen zu tragen!

Und jetzt schau ich mal rüber zu RUMS, ob ihr nach dem Faschingstrubel schon wieder fit seid?




Labels: Hoodie Set Monogramm von CoelnerLiebe

4 Kommentare:

la stella di gisela hat gesagt…

Toll gelöst - sieht doch klasse aus!
Und - ich bin froh, dass der Fasching nun vorbei ist! ;-)
Lieben Gruß
Gisi

Rosarotewelt nicole hat gesagt…

Total schick dein neuer Mantel ähm Bürojacke hihi

BlondeBlume hat gesagt…

Super! das ist "Unser" Vorteil, aus manchmal etwas unmöglich scheinendem das schickste Teil ever rauszuzaubern!!!aber du scheinst da ja auch eine besondere Gabe zu haben!!!!
LG Olga

Kerstin hat gesagt…

Schaut toll aus und wunderbar, dass Du bei Deinem Vorhaben des Mantels geblieben bist. Mir geht es dann oft so, dass ich meine Pläne wieder über den Haufen werfe.
LG
Kerstin

Kommentar veröffentlichen