Donnerstag, 6. April 2017

Heute ROCKen wir den RUMS!

Den ganzen Winter über werdet ihr mich kaum in einem Rock antreffen ... Jeans & lässige Hoodies oder Shirts - das ist meine "Minus-Grade-Welt"!

Aber kaum klettern die Temperaturen in die Höhe, wandern meine Blicke im Kleiderschrank automatisch in Richtung Rock ... leider bleiben sie dann meistens an einer ungeliebten Jeans hängen - und somit ist das Schicksal dieser dann so gut wie besiegelt! ;-)

Ritsch, ratsch, Beine ab. Innennähte aufgetrennt. Abgeschnittene Hosenbeine als Rockteil eingenäht - und schon ist er fertig, der DIY-Frühlingsrock!

Farblich dazu abgestimmt hab ich mir einen meiner ki-ba-doo-Lieblingswinterschnitte genäht, eine MaJuna (Gr. 36) aus genialem DonnaFiona-Jersey - allerdings ohne Stehkragen, sondern nur mit Bündchen und Dreiviertelärmeln - frühlingshaft eben! :-)

So, und jetzt mal schaun, was die anderen Mädls heute bei RUMS so tragen?



2 Kommentare:

Silvi Zeibig hat gesagt…

Cooler Rock, so einen hatte ich vor einigen jahren auch schon mal, Du hast völlig recht, es ist mal wieder Zeit für ein neues Jeansröckel, mal gucken ob ich ne Hose finde...
LG Silvi

Martina Janke hat gesagt…

Liebe Susanne,
also vorweg: du weißt ja, das sind genau meine Farben!!! Wunderschönes Shirt und Rock - würd ich genauso auch anziehen!
Und ja, so ist das, die eine hat noch nie eine Tasche recycelt und die andere noch nie eine Jeanshose... Ich habe hier sooo viele ausrangierte Jenashosen liegen, für die ich Röcke geplant habe - aber bisher hab ich es einfach noch nicht in Angriff genommen... Ich hab es mir aber jetzt wirklich fest vorgenommen - sieht nämlich bombe aus!!!

LG
Martina

Kommentar veröffentlichen